Besuch der Dreharbeiten

Startseite > Anatevka > Besuch der Dreharbeiten

ANATEVKA ist für uns zum Corona-Projekt geworden. Angesichts immer neuer Infektions-Wellen war bald schon klar, dass große Szenen aus dem Dorfleben von Anatevka wie z.B. der Eröffnungssong „Tradition“ oder auch die jüdische Hochzeit mit Gesang und Tanz von über 60 Beteiligten auf einer Bühne von 14 mal 7 Metern auf absehbare Zeit nicht realisierbar wäre.

So entstand die Idee, diese großen Szenen vorab als Videos im Freien zu produzieren und die Sequenzen später in die Live-Aufführungen einzuspielen. Als Drehort bot sich ein alter Bauernhof im Reichelsheimer Ortsteil Rohrbach an. Für die Filmproduktion konnten wir den international tätigen Filmregisseur und Produzenten James Chan-A-Sue (Michelstadt) gewinnen.

Wollen Sie im September als Zuschauer beim Filmen der ANATEVKA-Szenen auf dem Bauernhof dabei sein?

Sie können Filmregisseur James Chan-A-Sue und seinem Team bei den Dreharbeiten mit dem Jugendchor Reichelsheim über die Schulter schauen. Bei drei großen Szenen ist Zuschauen möglich:

„Tradition“ – der Fiedler eröffnet die Szene, in der Tevje, der Milchmann, sein Dorf Anatevka vorstellt. Mütter, Väter, Söhne und Töchter präsentieren sich tanzend in wundervollen Kostümen. Der alte Bauernhof vermittelt dazu das Flair, um uns in das dörfliche Russland kurz nach 1900 zu versetzen.

„L’Chaim“ – Tevje und Lazar treffen sich im Wirtshaus und beschließen die Hochzeit von Zeitel, Tevjes ältester Tochter, mit dem Fleischer Lazar. Juden und Russen feiern die Abmachung mit einer mitreißenden Tanzchoreografie.

„Hochzeit unter dem Baldachin“ – Zeitel heiratet doch nicht Lazar, sondern Mottel, den Schneider. Das ganze Dorf zieht feierlich ein in einem großen Hochzeitszug mit Musik. Unter dem Baldachin wird die Trauung vollzogen durch den Rabbi. Solisten und Chor singen in einem melancholischen Lied, wie die Zeit vergeht und aus Kindern Erwachsene werden…

Die großzügige Förderung der Kulturstiftung des Bundes, vermittelt und ergänzt durch den Odenwaldkreis und die Sparkassen- Kulturstiftung im Programm
Kunst geht auf Reisen – und wir gehen mit“ sowie
LandKulturPerlen“, das Förderprogramm des Landes Hessen, sind die tragenden Finanzierungs-Säulen unseres Filmprojekts. Dafür danken wir herzlich!

Logos Sponsoren