Fame – The Musical

Jahr: 2004

Buch: Jose Fernandez

Texte: Jacques Levy

Musik: Steven Margoshes

Idee und Entwicklung: David de Silva

Deutsch von: Franz Thannhäuser und Iris Schuhmacher

 

Für ihren Traum von Ruhm und Erfolg geben sie alles, die jungen Tänzer, Schauspieler und Musiker, die die Aufnahmeprüfung zur legendären High School of Performing Arts am New Yorker Broadway geschafft haben („Hoffentlich entscheiden sie sich für mich“). Vier Jahre lang steht nun dieses historische Gebäude im Mittelpunkt ihres Lebens – und das wird nicht nur von ihren vier strengen Lehrern und einem knochenharten Studenplan, sondern auch von ihren hochfliegenden Plänen und natürlich ihren Gefühlen füreinander bestimmt. In der Anfangszeit müssen die Jugendlichen sich erst zurechtfinden und ihre persönlichen Talente erkennen und fördern. Freundschaften entstehen, es gibt Probleme mit Analphabetismus, Sexualität und Selbstfindung. Am Ende des zweiten Schuljahres steht das große Herbstfest, an dem die Schüler das erste Mal ihr Können beweisen dürfen („Hard Work“). Aus jungen, ungestümen, talentierten Kids reifen in den vier Jahren an der P.A. Künstler heran, die erste Erfolge und Enttäuschungen erleben. Dass die Wirklichkeit des Lebens, der Liebe und der Arbeit oft anderes aussieht als in ihren Träumen, müssen alle erfahren. Und doch blicken sie letztlich mit Freude und Hoffnung in die Zukunft, weil sie fest an ihren Erfolg glauben:

„Fame – I’m gonna live forever.“

Bilder vom Musical