Honk 2008

Honk

Startseite > Musicals > Honk 2008

Geschichte

“Ich bin anders, einfach anders.”
Erwin Erpel und seine Frau Ida erwarten Nachwuchs, aber unter den Eiern befindet sich ein merkwürdig großes Ei. Heraus schlüpft ein hässliches Ding, das ganz anders aussieht als seine coolen Geschwister und auch noch anstelle des erwarteten “Quak!” ein seltsames “Honk!” von sich gibt. Mutter Ida liebt “Gnomy” genauso wie den Rest ihrer Brut, aber die Geschwisterküken und die übrigen Bewohner des Geflügelhofs machen sich erbarmungslos lustig über ihn.

Der Einzige, den Gnomy als Freund gewinnt, ist der suspekt freundliche Kater, der ihn prompt zum “Abendessen” einlädt. Gerade noch rechtzeitig gelingt Gnomy die Flucht, aber nun findet er nicht mehr nach Hause. Auf seiner Reise begegnen Gnomy allerlei schräge Typen. Eine große Suchaktion, initiiert von Entenmutter Ida, bleibt ohne Erfolg. Erst als im nächsten Frühjahr der Schnee schmilzt, findet dir große Überraschung statt: aus dem hässlichen Entlein ist ein schöner Schwan geworden: Zeit für ein riesiges Happy End auf der Geflügelfarm!

Bilder Honk

Fotograf:

Das Team

Leitung: Andrea Dippon-Meyer
Inszenierung: Andrea Priemer
Choreografie: Ruth Roberts
Kostüme: Grazyna Feldkeller
Bühnenbild und Grafik: Rob Roberts